Acapulkospringen am Weissensee – Klippenspringen in Kärnten

Klippenspringen wie in Acapulco

Klippenspringen am Weissensee

Für Klippenspringer aus aller Welt ist die Stadt Acapulco ein Begriff. Die mexikanische Stadt im Bundesstaat Guerrero ist nämlich seit jeher bekannt dafür, der Schauplatz atemberaubende Klippensprünge zu sein – und daher natürlich auch bei den Klippenspringern beliebt.

Buchen Sie jetzt das Erlebnis Klippenspringen am Weissensee

Bis zu 40 Meter hohe Felsklippen beim Klippenspringen
Beim Klippenspringen springt der Sportler von einer bis zu 40 Meter hohen Felsklippe ins Wasser – am besten noch per Salto oder Schraube. Folglich wird bei dieser Sportart also die Technik des Turmspringens mit der wilden Seite und der Unberechenbarkeit der Natur verbunden, was natürlich eine ganz neue Art von Adrenalinkick bedeutet.

Ursprung von den Perlentauchern
Interessant ist dabei, dass auch heute noch Perlentaucher Kopfsprünge in den Pazifik darbieten. Letztlich stammt die Idee des Klippenspringens auch von diesen Tauchern aus Acapulco, da sie mit ihren Sprüngen sehr viel Aufsehen erregten und bald Menschen zum eigenen Vergnügen von Klippen sprangen.

Einzigartiges Abenteuer mit hohem Spaßfaktor
Heute sind natürlich die meisten Klippenspringer keine Perlentaucher mehr, sondern springen, weil dies ein einzigartiges Abenteuer ist, das unfassbar Spaß macht. Doch muss man nicht erst nach Mexiko, um Klippenspringen zu können. In Österreich gibt es endlich die Möglichkeit, dieses Erlebnis selbst zu wagen.

Weissensee in Kärnten – Der höchstgelegene Badesee der Alpen
Der Schauplatz ist hierbei der höchstgelegene Badesee der Alpen; kein geringerer also als der Weissensee in Kärnten. Dieser liegt zwar nicht in Mexiko, ist aber mindestens genauso gut geeignet wie Acapulco. Unter Aufsicht bekommen Sie hier die Chance, den Sprung ihres Lebens zu wagen.