Bungee Tandemsprung in Kärnten

Ort: Kölnbreinsperre
Dauer: 165 Meter Sprung
Zielgruppe: Actionliebhaber

Aufregender Sprung in die Tiefe: Ein Bungeesprung ist sicherlich nicht jedermanns Sache, doch es gibt viele verschiedene Gründe, die Sie dazu bringen könnten, sich in die Tiefe zu stürzen.

Denn es gibt kaum einen besseren Weg, zum Beispiel Höhenangst zu bekämpfen, als sich der Angst zu stellen und einen solchen Sprung zu wagen. Dafür ist der Tandemsprung optimal geeignet.

Bungeespringen in Kärnten – Tandemsprung

Natürlich gehört zu einem Bungeesprung auch sehr viel Mut dazu, deshalb gibt es in Kärnten für Sie den sogenannten Tandemsprung, bei dem Sie nicht alleine springen, sondern mit einem Trainer oder einer anderen Person. Von der höchsten Eisenbahnbrücke Europas aus springen Sie in die Tiefe, mit sagenhaften 100 Kilometern pro Stunde rasen Sie auf das Wasser hinzu, nur um im letzten Moment wieder nach oben geschleudert zu werden.

Gefühl der Schwerelosigkeit

55 Meter geht es wieder in die Höhe und an dem Hochpunkt dieser Bewegung erleben Sie für einige Momente ein Gefühl der Schwerelosigkeit, die Sie sonst nur als Astronaut zu spüren bekommen würden. Unten angekommen werden Sie von einem Mitarbeiter in einem Boot von den Seilen gelöst und können sich erst einmal von Ihrem Sprung erholen.

Einmaliges Erlebnis

Ein solcher Bungeesprung ist ein einmaliges Erlebnis und die Eisenbahnbrücke in Kärnten ist hierfür der optimale Ort. Diesen besonderen Moment können Sie auch mit einem Freund teilen, denn für den Tandemsprung können sich auch zwei Personen anmelden, die nicht mit einem Trainer springen möchten.