Falkner Workshop in Leobersdorf

Ort: Raum Wien
Dauer: 4 Stunden
Zielgruppe: Naturliebhaber

Ein halber Tag beim Falkner: Falken gehören zu den königlichsten Tieren, die der Himmel zu bieten hat, und blicken dementsprechend auch auf eine lange Beziehung zum Menschen zurück.

Früher war es nämlich vor allem der Adel und der Klerus, der Falken hielt und den Begriff Falknerei besonders prägte. Hierunter verstand man nämlich ursprünglich die Jagd mit Greifvögeln, die natürlich eben nur den höher Gestellten privilegiert war.

Erleben Sie die Beizjagd live

Letztlich hat die Tradition auch heute noch überlebt, sodass Falken regelmäßig zur Beizjagd ausgeschickt werden – und Sie können direkt dabei sein. Denn bei diesem Kurs ist man nicht nur Zuschauer, sondern wird direkt in die Arbeit mit den Falken eingeführt, sodass dies ein Highlight für jeden an der Falknerei Interessierten sein dürfte.

Informationen zur Falknerei

Dieser halbe Tag, der intensiv genutzt wird, beinhaltet verschiedenste, informative Inhalte, die jeden an der Falknerei Interessierten begeistern dürfte. Neben dem Abtragen der Falken, dem vorhergehenden Training, der anschließenden Flugvorführung und dem abschließenden Füttern der Flugvögel auf dem Handschuh, wird hier alles von dem Kursteilnehmer live, in nächster Nähe miterlebt, was natürlich äußerst beeindruckend ist.

Füttern Sie selbst Jungvögel

So einen tiefen Einblick hinter die Kulissen der Falknerei konnte man bisher nämlich nicht erreichen. Hat man in den Monaten Mai und Juni Zeit, dann bietet sich hier für Sie die einmalige Möglichkeit noch selbst Jungvögel, wie beispielsweise Falken, Adler oder Geier, füttern zu dürfen, was natürlich ein wirklich einzigartiges Erlebnis ist.