Schnorcheln in der Traun – Scuben

Ort: Raum Gmunden
Dauer: 2,5 Stunden

Unter Wasser sieht man weiter

Sie müssen nicht zum Mars fliegen, um fremde Welten zu sehen. Es reicht, im oberösterreichischen Vöcklabruck an die Traun zu fahren. Denn unter Wasser warten Welten auf Sie, die Sie dort nie vermutet hätten. Flora und Fauna bieten ein atemraubendes Spektakel voller Leben.

Scuben – Schnorcheln im Fluss

Die beste Methode, um sich dieser Unterwasserwelt zu nähren, stellt das Scuben dar. So bezeichnet man das Schnorcheln in einem Fluss.

Scuben ist dabei eine Mischung aus Canyoning (oder eingedeutscht “Schluchteln”), also das Durchqueren eines sehr steilen Flussteils, und Hydrospeed, eine Sportart, bei der man mit dem Oberkörper auf einer Art Schwimmbrett liegend durch das Wasser gleitet.

 Perfekt für einen Familienausflug

Doch während die beiden anderen Sportarten auch etwas gefährlich sein können, ist Scuben perfekt für einen Familienausflug und Leute, die es etwas ruhiger mögen. Beim Scuben steht nicht die Action, sondern die gute Aussicht im Vordergrund.

Welche Voraussetzungen sind notwendig?

Voraussetzungen für das Scuben sind ausschließlich Schwimmkenntnisse. Flossen, Taucherbrille und Neoprenanzug können vor Ort ausgeliehen werden, allerdings sollten Sie an ein Handtuch und Badesachen denken, wenn sie in der Traun scuben wollen.

Dieses Angebot findet von Mai bis Oktober statt, danach ist es selbst im warmen Neoprenanzug zu kalt zum Schnorcheln. Bei extremen Wetterverhältnissen wie Gewitter und Hochwasser kann aus Sicherheitsgründen ebenfalls kein Schnorcheln stattfinden.

Teilnehmen dürfen Kinder ab 12 Jahren mit einer Einverständniserklärung der Eltern.