Windsurfen Anfänger Kurs in Kärnten

Ort: Weissensee
Dauer: 12 Stunden
Zielgruppe: Wasser- und Actionbegeisterte

Mit Wind und Wasser

Windsurfen ist keine Trendsportart. Das ist sie deshalb nicht, weil es sie schon viel länger gibt als viele der anderen, kurzlebigen Sportarten zu Wasser und an Land.

Windsurfen ist eine Konstante der Wassersportarten, auch wenn es früher eher unter dem Namen “Brettsegeln” bekannt war. Dabei stehen Sie aufrecht auf einem Surfbrett und machen sich mithilfe eines beweglichen Segels die Kraft des Windes zunutze, um über die Wasseroberfläche hinwegzuschießen.

Windsurfen auf dem Weissensee

Auf dem Weissensee in Kärnten können Sie Ihre eigenen Erfahrungen mit dieser Wind- und Wassersportart sammeln. In einem 12 stündigen Anfängerkurs werden Ihnen die theoretischen und praktischen Grundlagen vermittelt, die Sie in die Lage versetzen, selbstständig und sicher zu surfen.

Wie ist das Windsurfen entstanden?

Das Windsurfen entstand aus dem normalen Surfen heraus. Der Amerikaner Newman Darby hatte irgendwann keine Lust mehr, ständig gegen die Wellen anpaddeln zu müssen, und baute sich ein Segel auf sein Surfbrett. So legte er 1964 den Grundstein zu einer der beliebtesten Wassersportarten seit über 40 Jahren.

Wie lange dauert der Windsurf Anfänger Kurs?

Der Kurs dauert täglich um die vier Stunden und wird von Mai bis Ende September angeboten. Bei Sturm und Unwetter muss der Kurs leider verschoben werden. Sie bringen einfach Schwimmbekleidung, Schwimmkenntnisse und Sonnenschutz mit, für den Rest wird gesorgt. Auch Kinder ab 12 Jahren dürfen teilnehmen, wenn auch nur unter Aufsicht eines Erwachsenen.